Hongar-Winter-Biken am 02.03.2017

Diesmal hatten sich doch wieder etliche Biker (wenn auch einige unter Zeitdruck standen..) aufgerafft und den Hongar als abendliche Trainingseinheit bewältigt. Was dann auch immer zwangsläufig eine Einkehr beim Gasthaus zum Schwarz´n nach sich zieht 😉
Nur die „Wanderweg-Bolzer“ schwächelten diesmal ein bisschen und auch Mike konnte sich von seinen familiären Verpflichtungen nicht entziehen 🙂
Gerald in Gedanken versunken.
Aufgrund der heurigen 60-Jahr Feier des Gasthaus Schwarz´n hilt das Marketing Team von Schwarz Gerhard am Nachbar-Tisch eine abendliche „Kreativ-Sitzung“ ab. Herbert versuchte sein Team mental nach besten Kräften zu unterstützen 😉
Manfred etwas unterkühlt im Herrgottswinkel.
Unvermutet, ohne Vorwarnung, erfasste die Gruppe eine Aufbruchsstimmung deren sich keiner entziehen konnte.
Parallel dazu trat ein kollektiver Gesichtsausdruck in die Gesichter der aufbrechenden Biker der sich nur schwer einordnen lies. Das verklärte lächeln …
…konnte vieles bedeuten: Die Vorfreude auf die bevorstehende Abfahrt? …die warme Dusche daheim? …
…noch ein kleines Bier vor dem zubettgehen…? Wer weiss, was sich da in den „Biker-Köpfen“ abspielte…!  Aber wie sagte schon Sigmund Freud: „Manchmal braucht man viel Fantasie um der Realität standzuhalten“!

 

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal!
LG, Hans Haberpointner

 

 

 

Mo – Fr 13:00 – 18:00 Uhr Samstag : geschlossen !